Aktuelles der Stadt Rosenheim www.rosenheim.de de-de Stadt Rosenheim Tue, 01 Dec 2020 11:54:58 +0100 Tue, 01 Dec 2020 11:54:58 +0100 TYPO3 EXT:news news-3010 Tue, 01 Dec 2020 09:16:00 +0100 Infektionsgeschehen im RoMed-Klinikverbund und aktuelle 7-Tage-Inzidenz der Stadt Rosenheim (Quelle: Robert-Koch-Institut) vom 01.12.2020: 273,8 https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/infektionsgeschehen-im-romed-klinikverbund-und-aktuelle-7-tage-inzidenz-der-stadt-rosenheim-quelle.html Grafik: Infektionsgeschehen im RoMed-Klinikverbund

Auslastungssituation in den RoMed Kliniken
Stadt und Landkreis Rosenheim
01.12.2020 / 7:30 Uhr Anzahl Fälle
Patienten mit Corona 58
     davon Intensiv 12
Patienten mit Verdacht auf Corona 10
     davon Intensiv 0
   
Gesamt 68
     davon auf Intensivstation 12
davon Intensiv beatmet 4
Anmerkung:
Nicht jeder Patient auf der Intensivstation benötigt automatisch ein Beatmungsgerät.

Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz

Stand: 01.12.2020, 0:00

Quelle: Covid-19-Dashboard von RKI und JHU

Deutschland: 7-Tage-Inzidenz 137,62 – Tendenz gleichbleibend

1

Stadt Passau

549,2

2

Lkr Hildburghausen

519,0

3

Lkr Bautzen

413,7

4

Lkr Erzgebirgskreis

400,1

5

Lkr Sächsische Schweiz - Osterzgebirge

382,8

6

Lkr Regen

377,2

7

Lkr Passau

344,7

8

Lkr Zwickau

344,1

9

Lkr Freyung-Grafenau

340,7

10

Lkr Görlitz

328,8

 

….

 

17

Stadt Rosenheim

273,8

 

….

 

65

Lkr Rosenheim

192,5

 

Bayern: 7-Tage-Inzidenz 172,38 – Tendenz gleichbleibend

1

Stadt Passau

549,2

2

Lkr Regen

377,2

3

Lkr Passau

344,7

4

Lkr Freyung-Grafenau

340,7

5

Stadt Schwabach

319,7

6

Stadt Nürnberg

306,7

7

Stadt Rosenheim

273,8

8

Lkr Coburg

273,2

9

Stadt Hof

272,8

10

Lkr Main-Spessart

263,2

 

….

 

25

Lkr Rosenheim

192,5


Weiterer Überblick:

Region

7-Tage-Inz.

Tendenz

Rosenheim Landkreis

192,48

fallend

Rosenheim Stadt

273,80

gleichbleibend

Österreich

358,71

fallend

Wien

226,41

fallend

Tirol

428,05

fallend

Vorarlberg

295,46

fallend

Salzburg

552,40

fallend

Italien

282,46

fallend

Südtirol

434,35

fallend

Frankreich

119,50

fallend

Spanien

140,30

fallend

Großbritannien

151,73

fallend

 

Entwicklung der 7-Tages-Inzidenz der Stadt Rosenheim in den letzten 30 Tagen:

Datum Infizierte 7-Tage-Inz.
31.10.2020 1086 240,75
01.11.2020 1097 232,88
02.11.2020 1104 206,13
03.11.2020 1134 212,43
04.11.2020 1177 247,05
05.11.2020 1221 276,94
06.11.2020 1263 300,55
07.11.2020 1283 311,56
08.11.2020 1290 303,69
09.11.2020 1293 297,40
10.11.2020 1332 311,56
11.11.2020 1363 292,68
12.11.2020 1383 254,91
13.11.2020 1395 207,71
14.11.2020 1413 204,56
15.11.2020 1415 196,69
16.11.2020 1426 209,28
17.11.2020 1453 190,40
18.11.2020 1489 196,69
19.11.2020 1516 207,71
20.11.2020 1537 221,87
21.11.2020 1558 226,59
22.11.2020 1564 234,46
23.11.2020 1569 225,02
24.11.2020 1603 236,03
25.11.2020 1631 223,44
26.11.2020 1683 262,78
27.11.2020 1714 278,52
28.11.2020 1735 278,52
29.11.2020 1741 278,52
30.11.2020 1743 273,80

 

]]>
Aus dem Rathaus
news-3107 Fri, 27 Nov 2020 13:28:30 +0100 Wechsel an der Spitze des Baudezernats: Levente Sárközy folgt auf Helmut Cybulska https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/wechsel-an-der-spitze-des-baudezernats-levente-sarkoezy-folgt-auf-helmut-cybulska.html Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 26.11.2020 Levente Sárközy zum Berufsmäßigen Stadtrat für das Dezernat VI (Stadtplanung, Bauwesen, Umwelt) gewählt. Levente Sárközy folgt auf Helmut Cybulska, der im Frühjahr 2021 nach über 35 Jahren Dienst bei der Stadt Rosenheim, davon über 13 Jahre als Baudezernent, in den Ruhestand geht.

Levente Sárközy ist Diplom-Bauingenieur, Diplom-Wirtschaftsinformatiker und Master of Science in „Urban Management“. Von 2013 bis 2020 war er Hauptamtlicher Beigeordneter im sächsischen Plauen und als „Bürgermeister Geschäftsbereich II“  unter anderem zuständig für „Bau und Umwelt“ sowie „Gebäude- und Anlagenverwaltung“. Der 54-jährige gebürtige Ungar hat vielseitige Berufserfahrung innerhalb und außerhalb des öffentlichen Dienstes.

„Der Stadtrat hat sich mit einem deutlichen Votum für Levente Sárközy entschieden. Das ist ein deutlicher Vertrauensvorschuss für sein neues Amt. Rosenheim bekommt einen hochqualifizierten Dezernenten, der stadtplanerische Akzente in unserer Stadt setzen wird. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm“, so Oberbürgermeister Andreas März.

Das Baudezernat, das Levente Sárközy ab Mai 2021 leiten wird, hat rd. 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist insbesondere für die Bereiche Stadtplanung und Stadtentwicklung, Zentrales Gebäudemanagement, Tiefbau, Umwelt und Grünflächen zuständig. Zusätzlich gehören Klimaschutz, Land- und Forstwirtschaft, Tierschutz, Abfallwirtschaft, Grün- und Landschaftsplanung sowie das Friedhofswesen zu den Aufgabengebieten.

]]>
Pressemitteilungen
news-3106 Fri, 27 Nov 2020 11:40:54 +0100 Corona zum Trotz: Weihnachtsstimmung in Rosenheim https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/corona-zum-trotz-weihnachtsstimmung-in-rosenheim.html Die Rosenheimer Weihnachtsbeleuchtung wird am kommenden Freitag um 16.30 Uhr durch Oberbürgermeister Andreas März, 2. Bürgermeister Daniel Artmann und 3. Bürgermeisterin Gabriele Leicht eingeschaltet. Entsprechend der Corona-Regeln ist nur ein kleiner symbolischer Akt geplant, da der Christkindlmarkt in diesem Jahr entfallen muss. Um den Einzelhandel in der Pandemie zu entlasten trägt die Stadt Rosenheim heuer einmalig die Gesamtkosten der Weihnachtbeleuchtung in Höhe von über 80.000 EUR.

„Ich freue mich trotz aller coronabedingten Einschränkungen auf die besondere Weihnachtsstimmung, die unsere Weihnachtsbeleuchtung immer ausstrahlt. Dieses kleine Signal der Normalität ist aus meiner Sicht auch ein wichtiges Signal für die Menschen: Sie steht für die Vorfreude auf das Weihnachtsfest – auch wenn dieses  heuer ganz anders stattfinden muss wie gewohnt“, so Oberbürgermeister Andreas März. Die Weihnachtsbeleuchtung soll auch ein Stück Normalität für die Zeit der Weihnachtseinkäufe signalisieren: Der Rosenheimer Einzelhandel hat mit seinen Hygienekonzepten gezeigt, dass für die Weihnachtseinkäufe kein erhöhtes Risiko besteht.

Die Krippe am Max-Josefs-Platz wird wie alle Jahre direkt am Christbaum aufgestellt. „Das war uns ein besonderes Anliegen. Wir sollten auch in Zeiten von Corona die christlichen Wurzeln des Advents und des Weihnachtsfestes pflegen“, so 2. Bürgermeister Daniel Artmann. Der Baubetriebshof übernimmt die Kosten der Aufstellung.

Weitere adventliche Attraktionen in der Innenstadt sind ein Kripperlweg in den Schaufenstern sowie eine Kassenbonlotterie – beides organisiert vom Citymanagement Rosenheim.

Zusätzliche planen das städtische Kulturamt und das Rosenheimer Stadtmarketing einen kulturellen Adventskalender unter dem Namen „KulTürchen“. Jeden Tag öffnet sich ein anderes Fenster in der Innenstadt aus dem heraus musikalische und künstlerische Attraktionen geboten werden, die die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt auf Weihnachten einstimmen sollen.

Wann und wo sich diese Fenster öffnen, wird täglich auf der städtischen Internetseite www.rosenheim.de und in den städtischen Social-Media-Auftritten bei Facebook, Instagram und Twitter bekanntgegeben.

]]>
Pressemitteilungen
news-3105 Fri, 27 Nov 2020 11:35:46 +0100 Vielfaltsgestalter präsentieren neuen Kalender https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/vielfaltsgestalter-praesentieren-neuen-kalender.html Das Bündnis „die Vielfaltsgestalter Rosenheim“ veröffentlicht einen neuen Kalender für das Jahr 2021. Geflüchtete Kinder aus dem Projekt „Young Art Rosenheim“ von Franziska Eslami malten dafür die Bilder.

Das Bündnis „die Vielfaltsgestalter Rosenheim“ hat sich im März 2019 gegründet. Unter dem Motto „Heimat heute – Ja zur Vielfalt“ haben sich über 100 Akteure aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Kultur zusammengeschlossen, die Vielfalt als Chance begreifen und das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft konstruktiv gestalten wollen. Gefördert wird das Bündnis durch die Robert-Bosch-Stiftung. „Alle Menschen, die in Rosenheim leben, in die Schule gehen und arbeiten sollen sich hier wohlfühlen und vorankommen. Dass unsere Rosenheimer Stadtgesellschaft auch in schwierigen Zeiten intakt bleibt, ist auch der verdienstvollen Arbeit der „Vielfaltsgestalter“ zu verdanken. Die Schirmherrschaft habe ich gerne übernommen“, so Oberbürgermeister Andreas März.

Wie vielfältig die Stadt Rosenheim ist, beweist der Vielfaltsgestalter-Kalender für 2021. „Kinder aus aller Welt, die in Rosenheim eine neue Heimat gefunden haben, zeigen mit ihren Bildern wie talentiert sie sind“, erklärt Christian Hlatky, Projektkoordinator der Vielfaltsgestalter.

Die Bilder sind im Rahmen des ehrenamtlichen Malprojekts „Young Art Rosenheim“ entstanden, das von der Künstlerin Franziska Eslami geleitet wird. Vor der Corona-Pandemie malte sie jede Woche mit geflüchteten Kindern, um etwas Abwechslung und die Möglichkeit zum kreativen Arbeiten zu bieten. Für dieses Engagement wurde Franziska Eslami mit den Integrationspreis der Regierung von Oberbayern ausgezeichnet.

Die einzigartigen Kalender kosten 10 EUR und sind im neuen Büro der Bürgerstiftung Rosenheim in der Königsstraße 7b (Öffnungszeiten immer montags und  donnerstags 9 – 16 Uhr) erhältlich. Weitere Informationen gibt es hier

]]>
Pressemitteilungen
news-3104 Wed, 25 Nov 2020 16:34:55 +0100 Grüngutaktion Herbst https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/gruengutaktion-herbst.html Die Grüngutaktion ist in den meisten Stadtteilen bereits abgeschlossen. Trotzdem legen immer noch viele Bürgerinnen und Bürger ihr Grüngut zur Abholung ab. Mittlerweile hat dies solche Dimensionen angenommen, dass zusätzlich zum Baubetriebshof eine externe Firma mit der Entsorgung beauftragt werden musste.

Das Umwelt- und Grünflächenamt bittet ausdrücklich, kein Grüngut mehr abzulegen. Die Aktion ist für dieses Jahr beendet.

Für die Zukunft weist die Stadt Rosenheim darauf hin, dass das Grüngut am eigenen Grundstück, angrenzend an die Straße, z.B. der Einfahrt, bis zur Abholung gelagert werden muss. Immer öfter wird Grüngut inzwischen auf fremden Freiflächen und öffentlichen Flächen aufgetürmt. Teilweise wurden Wertstoffinseln in einer Weise als Ablageflächen missbraucht, dass die Wertstoffcontainer nicht mehr zur Entsorgung angefahren werden konnten.

Auch Hausmeisterdienste nutzen oftmals die Grüngutaktion für eine kostenlose Entsorgung. Das städtische Umweltamt weist nachdrücklich darauf hin, dass die Grüngutaktion ausschließlich Privathaushalten als Service dient.

Die Stadt bittet alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Regeln der Grüngutaktion zu halten, damit die Aktion auch in den nächsten Jahren noch angeboten werden kann.

Weitere Informationen gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt unter der Telefonnummer 365-1692.

]]>
Pressemitteilungen
news-3103 Wed, 25 Nov 2020 10:35:38 +0100 Corona-Testabstriche – so funktioniert die Auswertung im Labor https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/corona-testabstriche-so-funktioniert-die-auswertung-im-labor.html Oberbürgermeister Andreas März und zweiter Bürgermeister Daniel Artmann haben sich vor Ort im Medizinischen Labor Rosenheim über die Auswertung der PCR-Testabstriche zur Bestätigung einer Covid-19-Erkrankung informiert. Das Labor unter der Leitung von Dr. med. Thomas Schulzki hat neben den PCR-Tests ein umfassendes Untersuchungsspektrum mit einem breiten Dienstleistungsangebot. Mit 2.000 - 3.000 Aufträgen pro Tag und 150 Mitarbeitern ist es seit 50 Jahren für zahlreiche niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser eines der leistungsfähigsten Labore in der Region. In diesem Jahr fand der Umzug in die neuen Räumlichkeiten an der Brückenstraße neben der alten Papierfabrik statt. „Wir bedanken uns für den außerordentlichen Einsatz der vielen Mitarbeiter, die seit den Corona-Testungen rund um die Uhr im Einsatz sind und dafür sorgen, dass die Patienten in der Regel nicht länger als 12 Stunden auf ihr Testergebnis warten müssen“, so Oberbürgermeister Andreas März.

]]>
Pressemitteilungen
news-3102 Wed, 25 Nov 2020 08:20:01 +0100 Online-Befragung zu öffentlichen Freiräumen in Rosenheim https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/online-befragung-zu-oeffentlichen-freiraeumen-in-rosenheim.html Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP führt in Kooperation mit der Stadt Rosenheim von Donnerstag, 26.11.2020 an eine einmonatige Online-Befragung zu öffentlich zugänglichen Freiräume in der Stadt Rosenheim durch. Ziel der Befragung ist es, herauszufinden, wie öffentliche Freiräume in Rosenheim (Max-Josefs-Platz, Ludwigsplatz, Salzstadel, Rieder- und Salingarten, Luitpoldpark, Mangfallpark Nord und Süd) gestaltet werden können, sodass sich die Rosenheimerinnen und Rosenheimer und Besucher noch lieber dort aufhalten.

Zu diesem Zweck werden 2.718 Rosenheimer Haushalte aus dem Umfeld der o.g. Parks und Plätze ausgewählt. Diese bekommen eine postalische Benachrichtigung, die einen Link und einen individuellen Zugangscode enthält. Die angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich damit einzuloggen und an der anonymisierten Umfrage teilzunehmen.

Die Teilnahme ist freiwillig. Die Ergebnisse sind umso aussagekräftiger, je mehr Personen sich beteiligen. Die Angaben werden ausschließlich anonymisiert ausgewertet und unterliegen dem Datenschutz.

Bürgerinnen und Bürger die keine persönliche Einladung zur Befragung erhalten haben, sich aber trotzdem gerne einbringen möchten, können unter diesem Link teilnehmen (online erst ab 26. November) oder den QR-Code scannen.   

              

 

]]>
Pressemitteilungen
news-3100 Thu, 19 Nov 2020 14:16:00 +0100 „Öffentliche Laubentsorgung“: Mehr als ein Kavaliersdelikt https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/oeffentliche-laubentsorgung-mehr-als-ein-kavaliersdelikt.html Eine Unsitte schleicht sich in diesem Herbst in Rosenheim ein: Immer öfter wird Laub von Gehwegen im Rosenheimer Stadtgebiet einfach auf die angrenzenden öffentlichen Straßen entsorgt. Die erforderlichen zusätzlichen Reinigungsarbeiten verursachen beim städtischen Baubetriebshof hohe Kosten, die von der Allgemeinheit getragen werden müssen. „Ich appelliere deshalb eindringlich an alle unterhaltspflichtigen Grundstückseigentümer, das Laub von Gehwegen einzusammeln und zu entsorgen. Wer das Laub, z.B. mit Laubbläsern, einfach auf die Straße pustet, schädigt letztlich die Stadtgesellschaft. Das ist alles andere als ein Kavaliersdelikt“, so die eindringliche Mahnung des städtischen Baubetriebshofleiters Werner Oeckler. Er weist darauf hin, dass bei Starkregen und im Winter speziell bei Tauwetter die Abflussrinnen und Kanaleinlaufschächte von Laub, Eis und Schnee freizumachen sind.

Weitere Informationen gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt unter der Telefonnummer 365-1692.

]]>
Pressemitteilungen
news-3099 Thu, 19 Nov 2020 14:09:41 +0100 „Bilder aus Alt-Rosenheim“ https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/bilder-aus-alt-rosenheim.html Seit 1995 wird er von vielen Rosenheimern jedes Jahr mit Vorfreude erwartet – der Kalender des Stadtarchivs mit historischen Abbildungen. Markante Gebäude und Straßenzüge sowie gesellige Ereignisse und Alltagsszenen lassen darin die Stadtgeschichte lebendig werden. Zusätzlich gibt es auf der Rückseite der Kalenderblätter einen erklärenden Text zur Abbildung.

Pünktlich zum Verkaufsstart übergab Christopher Kast, Leiter des Stadtarchivs, die neue Ausgabe an Oberbürgermeister Andreas März.

„Mehr als 300 verschiedene Motive aus der Zeit vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in in die erste Hälfte des 20. Jahrhundert waren bisher in den 27 Ausgaben des Kalenders zu sehen. Für viele Bürger aus Stadt und Landkreis ist er daher längst zu einem beliebten Sammelobjekt geworden“, zeigte sich der neue Rosenheimer Stadtarchivar erfreut über die stetige Nachfrage nach den historischen Reminiszen in den jeweiligen Kalendern.

Ab dem 18. November 2020 kann der Kalender für das Jahr 2021 zum Preis von 13,00 € im Stadtarchiv, im Städtischen Museum und im Buchhandel erworben werden.

]]>
Pressemitteilungen
news-3098 Thu, 19 Nov 2020 10:37:51 +0100 Großbaustelle vor dem Abschluss: ab Freitag kann Verkehr in der Kaiserstraße wieder fließen https://rosenheim.de/aktuell-rathaus/grossbaustelle-vor-dem-abschluss-ab-freitag-kann-verkehr-in-der-kaiserstrasse-wieder-fliessen.html Nach genau einem Monat Bauzeit kann die dritte und letzte Bauphase des Großprojekts Kaiser- und Ellmaierstraße in dieser Woche abgeschlossen werden. Nach den bereits Anfang der Woche erfolgten Asphaltierungsarbeiten in der Kaiserstraße müssen lediglich noch die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht und die Ausleger an den Masten der neuen Signalanlage montiert werden. Gleichzeitig erfolgt die Anpassung der Beschilderung durch den städtischen Baubetriebshof. In der kommenden Woche wird die Baustelle geräumt.

Spielt das Wetter mit, kann am Freitag, 20. November 2020, 12 Uhr die Kaiserstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit findet das am 14. April 2020 begonnenen Großprojekt nach gut sieben Monaten Bauzeit seinen planmäßigen Abschluss. „Ich möchte allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf der Baustelle meinen Dank aussprechen, ebenso wie den betroffenen Anliegern für das entgegengebrachte Verständnis“, so der städtische Bauleiter Florian Würth.

]]>
Pressemitteilungen